Das Schweigen der Lämmlein

So zähmen Sie die inneren Stimmen, die Sie zum Essen verführen

(Das Buch ist in erster Auflage im Mosaik Verlag erschienen. Es ist vergriffen, wird aber evtl. noch bei Amazon Marketplace angeboten)

 

Unter dem neuen Titel

Schlank im Schlaraffenland - Neue Lösungen für ein altes Problem

ist das Buch vollständig überarbeitet und erweitert in der dritten Auflage im Verlag AREE - Neue Denkweisen  erschienen

 

Eine neue Sichtweise öffnet völlig neue Türen!

1 Louisa ist zu einem Geburtstagsessen eingeladen.

Abenteuer-Jack ist gespannt auf die zu erwartenden Überraschungen und Versuchungen und sagt: „Mal sehen, was es da alles gibt! Schließlich ist es so viel praktischer, als wenn man das Wildschwein erst jagen müsste!“

Ihr Lebensfreude-Lämmlein strahlt und sagt: „Mm, sieht das köstlich aus, alles ist so schön bunt hier – am liebsten möchte ich von allem probieren!“

Wie ein Wermutstropfen fällt in die gute Stimmung eine gallebittere Stimme – es ist das Perfektions-Lämmlein: „Von allem probieren – bist du wahnsinnig? Ohne Verzicht und eiserne Disziplin erreicht man nichts im Leben!“, sagt es.

Endlich ist Louisa an der Reihe, sich aufzutun. Jetzt heißt es, die guten Sitten wahren und nicht etwa maßlos viel auf den Teller schaufeln – und gleichzeitig ihr Ziel im Auge zu behalten.

Louisas Harmonie-Lämmlein flüstert ihr zu: „Am besten nimmst du genau so viel wie die anderen, dann machst du nichts falsch!“

„Wieso?“ schreit das Freiheits-Lämmlein, „Jetzt haben wir so lange gewartet, jetzt wollen wir auch richtig zuschlagen!“

„Nachher ist womöglich nichts mehr da, und was man hat, das hat man!“ wirft das Sicherheits-Lämmlein ziemlich beunruhigt ein.

„Louisa hat in letzter Zeit so viel gearbeitet, da muss sie sich auch mal was gönnen!“, sagt das Belohnungs-Lämmlein.

So kommt es, dass Louisa wieder mal zu viel isst – und hinterher reuevoll gute Vorsätze fasst.

________________________________________________________________

 

2 In Louisas Firma findet eine Versammlung mit endlosen Reden statt.

Die einzige Abwechslung besteht in Kaffee und Plätzchen, die auf dem Tisch stehen. Sie will sich beherrschen und auf die Kekse verzichten. Aber sie wird zunehmend schläfrig. Ihr Rettungs-Lämmlein ist zur Stelle und sagt: „Nimm doch ein paar von den Plätzchen, das wird dir helfen, wach zu bleiben, und ein paar Kekse schaden ja auch nicht!“

Ihr Schatzhüter fügt hinzu: „Kostet ja schließlich nichts, nehmen wir!“

Das Perfektions-Lämmlein fährt mit schriller Stimme dazwischen: „Und was ist mit Louisas Ziel?“

Louisas Bedenken-Lämmlein bekommt noch tiefere Falten auf der ohnehin zerfurchten Stirn, schüttelt bedenklich den Kopf und murmelt: „Wie soll das denn gehen? Das haben wir doch noch nie geschafft.“

Nach solch schwierigen Situationen breitet das Kuschel-Lämmlein zu Hause seine Kuscheldecke auf dem Sofa aus, verlockt Louisa mit schmeichelnder Stimme zu einem kleinen Entspannungsbierchen und einer Tüte knuspriger Chips. Es sorgt dafür, dass sie alle guten Vorsätze und allen Stress vergisst und schließlich sanft entschlummert.

________________________________________________________________

3 Eines Nachmittags bringt Louisas Chef mal wieder einen dicken Stapel Akten, die alle bis zum Abend erledigt sein müssen

Louisa bleibt vor Entsetzen die Luft weg, und ihr wird schwindelig. Gott sei Dank sieht sie im gleichen Moment ein rotes Kreuz aufblitzen, ihr Rettungs-Lämmlein ist zur Stelle. „Schwester, ich brauche Stärkung!“, sagt Louisa mit letzter Kraft.

Ihr Sicherheits-Lämmlein fängt sie auf und hält sie – gut, dass es so stark ist. Beide beraten sich und beschließen, dass hier ein ernster Fall vorliegt und dass nur ein richtig dickes Stück Schokosahnetorte helfen kann.

Als Louisa den ersten Bissen im Munde hat, schreit ihr Perfektions-Lämmlein auf: „Bist du wahnsinnig, das fette Zeug in dich hineinzuschaufeln!“

Louisa schiebt den Teller zurück, da hört sie ihren Schatzhüter mit strenger Stimme fordern: „Ist gekauft, wird gegessen, restlos!“

„Du hast wieder mal versagt“, schimpft ihr Perfektions-Lämmlein, „jetzt ist sowieso alles egal. Mach doch, was du willst!“

„Ja, mach einfach, was du willst!“, flüstert ihr das Freiheits-Lämmlein ins Ohr.

Und das Lebensfreude-Lämmlein freut sich auf einen unbeschwerten Tag: „Jetzt können wir doch mal alles genießen!“ jubelt es.

Aber das Bedenken Lämmlein wiegt wie immer bedenklich das Haupt und murmelt: „Wenn das nur gut geht, wenn das nur gut geht!“

Schließlich hat Louisa die ganze Arbeit erledigt, und ihr Perfektions-Lämmlein nickt anerkennend und sagt: „Der Lohn deiner Mühe liegt in der Befriedigung über die vollbrachte Leistung! Und davon nimmt man auch nicht zu!“

Das Belohnungs-Lämmlein flüstert Louisa zu: „Lass die nur reden. Hier, ich habe etwas Leckeres für dich, eine richtige Belohnung!“

Und das Kuschel-Lämmlein führt sie nach Hause zu weiteren leckeren Kleinigkeiten.....

Begleiten Sie Louisa, die Heldin der Geschichte, auf ihrer spannenden Reise in ein neues Leben.


Wenn Sie mein Buch gelesen haben, schreiben Sie mir gern, wie es Ihnen gefallen hat!

Lesen Sie hier, wie verschiedene Leserinnen und Leser mein Buch kommentieren: